Pädagogische Ansatz


Natur erleben, kennen und schätzen lernen

  • Waldausflüge, Wiesenstreifzüge, Umgebungserkundung u.v.a. bei jedem Wind und Wetter
  • Funktionsfreie Spielmöglichkeiten durch gesammelte Naturmaterialien ermöglichen differenzierte Rollen- und Konstruktionsspiele sowie kreative Gestaltungsprozesse
  • Stille in der Natur fördert eine differenzierte Wahrnehmung und die Konzentrationsfähigkeit

 
Spiel, Spiele, Spielen

  • „Das Spiel ist die Arbeit des Kindes.“ (M. Montessori)


Bewegung

  • selbsttätiges Entdecken und Erfahren der Umwelt durch eigene Bewegungsaktivitäten
  • gezielte Bewegungsangebote zur gleichzeitigen Förderung eines alltäglichen Selbstverständnisses und einer außergewöhnlichen Attraktion
  • Kombination aus Bewegungsaktivitäten und Entspannungsphasen


Gesundheitsbewusstsein

  • regelmäßige Saunagänge in den Herbst- und Wintermonaten
  • unser Ziel ist eine ausgewogene, abwechslungsreiche, vollwertige und schmackhafte Ernährung (mit Fertigstellung unserer Küche)
  • Beteiligung der Kinder an der Zubereitung einiger Speisen (z.B. Kochen, Backen)


Eigenverantwortung und Selbstständigkeit

  • Alters- und entwicklungsgemäß geben wir Kindern die Möglichkeit, Verantwortung für ihr eigenes Handeln zu übernehmen
  • Wir fördern Selbstständigkeit und fordern diese heraus durch:

    • Zeit und Geduld haben
    • Zuwendung und Interesse bieten
    • Sicherheit vermitteln
    • Kommunikationspartner und Vorbild sein
    • Aktive Teilnahme an den Bedürfnissen der Kinder


Soziale Fähigkeiten

  • wir verstehen uns als Ergänzung der Familie des Kindes während seiner Kindergartenzeit
  • ausgiebige Freispielzeit unterstützt die Kinder beim Lernen zu kooperieren, tolerant zu sein, sich in andere hinein zu fühlen, Konflikte auszuhalten und zu lösen, die eigene Meinung zu formulieren und zu vertreten und Verantwortung für das eigene Verhalten zu übernehmen
  • unsere Regeln und Grenzen geben Orientierung und Sicherheit im Zusammenleben
  • wir verstehen die Vorbereitung auf die Schule über das Prinzip des sozialen Lernens, nicht durch die Vorverlegung schulischer Lernstoffe und Lernmethoden


Kreative Prozesse

  • Kinder sind kreative Schöpfer – das lassen wir zu!
  • Förderung der Auseinandersetzung mit diversen Materialien (vorrangig Naturmaterialien wie z.B. Wolle, Farbpigmente, Blüten, Blätter, Ton, Lehm etc.)
  • Anbieten von Möglichkeiten zum Darstellenden Spiel
  • Erzeugen von Tönen und Klängen mit teils selbst hergestellten Musikinstrumenten
  • täglich „Singen, Tanzen, Musizieren – Pfeifen, Zwitschern, Tirilieren“
Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Online-Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen